Skip to: Site menu | Main content









Info für Bewerber

Anmerkungen zum Techniker-Studium Kulmbach

Seite: 2/6

Anmeldung

Eine Fachschule dient der vertieften beruflichen Fortbildung oder Umschulung und fördert die Allgemeinbildung; sie wird im Anschluss an eine Berufstätigkeit besucht. Für eine Technikerausbildung müssen Sie entsprechend der Schulordnung nachweisen:

  • abgeschlossene Schulbildung,
  • Abschlusszeugnis Berufsschule
  • abgeschlossene Ausbildung
    Fleischereitechnik:
    Fleischer oder Fachverkäufer
    Lebensmittelverarbeitungstechnik:
    einschlägiger Beruf der Lebensmittelbranche, wie z.B. Bäcker; Brauer und Mälzer; Brenner; Destillateur; Fachkraft für Lebensmittel-, Fruchtsaft- oder Süßwarentechnik; Fischwerker; Fleischer; Hauswirtschafter (spez. Ernährung und Verpflegung); Koch; Konditor; Lebensmittelverkäufer; Molkereifachmann; Müller; Weinküfer; Winzer (spez. Kellereiwirtschaft). Interessenten, die über keine einschlägige Berufsausbildung verfügen, können bei der Regierung von Oberfranken einen Sonderantrag auf Zulassung stellen, sofern sie über langjährige Kenntnisse in der Be- und/oder Verarbeitung von Lebensmitteln verfügen.
  • mindestens vierjährige Berufspraxis (incl. Berufsausbildung).

Da an der Schule jährlich jeweils 30 Ausbildungsplätze je Fachrichtung zur Verfügung stehen, werden die Bewerber nach schulischer Vorbildung und praktischer Erfahrung über einen Punkteschlüssel ausgewählt.


Beachten Sie, dass nach Abschluss der Meisterprüfung keine Förderung nach dem AFBG mehr möglich ist.
Kombinieren Sie also ggf. Techniker UND Meisterausbildung
 in Kulmbach!

 


Vorherige Seite Vorherige Seite (1/6) - Nächste Seite (3/6) Nächste Seite